NVK Datenschutzerklärung für die Beihilfe App

I. Datensicherheit
Die gesamte Kommunikation über die Beihilfe App ist mit einem sicheren
Verschlüsselungsverfahren (4096-Bit-Verschlüsselung) abgesichert. Um Risiken wie den
Missbrauch durch Dritte – z. B. durch Diebstahl oder Verlust des Smartphones oder sonstiger
Geräte, mit denen die App genutzt wird – einzuschränken, ist für den Login in die Beihilfe App
neben der Benutzerkennung das von der Nutzerin oder dem Nutzer vergebene Passwort und
die Transaktionsnummer (TAN), welche der Nutzerin oder dem Nutzer im Rahmen des
Registrierungsprozesses automatisiert per Briefpost an ihre bzw. seine in der NVK-
Beihilfekasse hinterlegte Anschrift zugeschickt wird, notwendig. Anstelle eines Passworts
können Sie auch die Touch-ID oder die Face-ID verwenden.

Die TAN ist darüber hinaus aus Gründen der Sicherheit gerätebezogen. Falls die Nutzerin oder
der Nutzer die Beihilfe App mit einem neuen bzw. weiteren Gerät benutzen möchten, benötigt
sie oder er also eine weitere TAN. Diese wird der Nutzerin oder dem Nutzer ebenso
automatisch per Briefpost übermittelt, sobald sie oder er sich auf dem neuen oder weiteren
Gerät registriert.

Zusätzlich empfehlen wir,

• eine Gerätesperre mittels eines Passwortes, PIN, Face-ID oder Touch-ID zu verwenden,

damit die Daten in der Beihilfe App vor dem automatischen Logout vor dem Zugriff durch
Dritte geschützt sind. Ein sicheres Passwort enthält Groß- und Kleinbuchstaben sowie
Ziffern und mindestens ein Sonderzeichen. Es sollte zudem keinen Bezug zu Ihrer Person
haben, wie z. B. Ihr Name, Ihre Anschrift oder Ihr Geburtsdatum. Achten Sie bei der
Erstellung einer PIN darauf, dass Sie verschiedene, nicht aufeinander folgende Ziffern
wählen und es sich um Ziffern handelt, die nicht leicht erraten werden können, wie z. B. Ihr
Geburtsdatum.

• ein sicheres Passwort für die App zu verwenden, falls Sie weder Face-ID noch Touch-ID
nutzen möchten.

• bei der Eingabe der Daten zur Registrierung darauf zu achten, dass diese nicht durch Dritte
ausgespäht werden.

II. Verantwortlicher
Niedersächsische Versorgungskasse (NVK)
Geschäftsführerin Dr. Marina Wagener
Telefon: (0511) 87996-0
Am Mittelfelde 169
30519 Hannover
Deutschland
E-Mail: info@nvk.de

III. Zweckbestimmung und Rechtsgrundlagen
Zweck ist die Erfüllung des gesetzlichen Auftrags für Festsetzung und Auszahlungen von
Beihilfen nach beamtenrechtlichen Vorschriften oder aufgrund tarifvertraglicher bzw.
arbeitsvertraglicher Regelungen.

IV. Personenbezogene Daten
1. Zugangsdaten
Vorname, Name, Geburtsdatum, Beihilfenummer, Passwort und TAN (alternativ: Face-ID, bzw.
Touch-ID) werden im Rahmen der Anmeldung für die Authentifizierung genutzt. Diese Daten
des Nutzers werden im ISH der IBM gespeichert. Die Daten auf den Servern werden

regelmäßig mit den Daten der uns als beihilfeberechtigte geführten Personen abgeglichen und
aktualisiert.
2. Identifikationsdaten
• Merkmale zur Identifikation des Nutzers (User-ID, App-ID, Passwort (alternativ: Touch-ID,

Face-ID), TAN).
• Zeitpunkte der Interaktion mit dem Server (z.B. Zeitpunkt Belegeinreichung)
• Starten der App (Relevant zur Übertragung inhaltlicher Updates).
Diese Daten werden, solange sie für den Betrieb der App notwendig sind, gespeichert.
3. Beleg- und Antragsdaten
Die Dokumente und abfotografierten Belege (Zugriffsberechtigung auf die Kamera erforderlich)
werden an die NVK übermittelt und im Rahmen der rechtlichen Anforderungen entsprechend
verarbeitet. Es werden nur die Daten vom Beleg gespeichert, die für die Abrechnung und
Gewährung der Beihilfe relevant sind. Es erfolgt eine Rückmeldung an die App, wenn die
Belege eingegangen sind.
4. Beihilfebescheide und weitere Dokumente der NVK
Mit Ausnahme der förmlich zuzustellenden Bescheide (z. B.: Widerspruchsbescheide) werden
der Nutzerin bzw. dem Nutzer der Beihilfe App sämtliche Bescheide und Dokumente über die
Beihilfe App und damit nicht mehr auf dem Postweg bekanntgegeben bzw. übermittelt. Die
Nutzerin oder der Nutzerin erhalten standardisiert eine Push-Benachrichtigung bei
Bereitstellung eines Dokuments.
5. Empfänger der Daten
Die NVK hat IBM als Dienstleister für die Bereitstellung und den Betrieb der App beauftragt.
Empfänger der Daten sind die NVK (Antrags- und Belegdaten) sowie die Nutzerin oder der
Nutzer der App (Bescheide und weitere Dokumente).

Die von den Nutzerinnen und Nutzern bzw. von der NVK bereitgestellten Dokumente sind im
IBM Service Hub (ISH) so verschlüsselt, dass die Dokumente nicht für die IBM einsehbar sind.

Da die Dokumente im ISH gespeichert sind, können sie von diversen mobilen Endgeräten
abgerufen werden, wenn der Registrierungsprozess für diese Endgeräte inklusive des TAN-
Verfahrens erfolgreich abgeschlossen worden ist.
6. Speicherdauer der personenbezogenen Daten in der elektronischen Akte der NVK
Die Löschfristen für die Personalaktendaten über Beihilfe richten sich nach § 94 Abs. 2
Niedersächsisches Beamtengesetz (NBG).
7. Speicherdauer der personenbezogenen Daten in der Cloud
Auf die Berechtigten-Daten im ISH haben die NVK und auch die IBM keinen Zugriff. Hier
entscheidet alleine die Nutzerin oder der Nutzer über die Speicherdauer der Dokumente.

V. Betroffenenrechte
1. Recht auf Löschung
Die Nutzerin oder der Nutzer können die selbst übermittelten in der Cloud gespeicherten
Dokumente jederzeit eigenhändig löschen.

Weiterhin können die Nutzerinnen und Nutzer auch bei der NVK die Löschung der Daten in der
Cloud nach § 17 EU-DSGVO beantragen. In diesem Fall werden die im ISH gespeicherten
Dokumente alle von der IBM auf Veranlassung der NVK gelöscht.

2. Weitere Betroffenenrechte
Im Einzelnen handelt es sich um weitere folgende Rechte:

• Auskunftsrecht der betroffenen Person (Artikel 15 EU-DSGVO)
• Recht auf Berichtigung (Artikel 16 EU-DSGVO)
• Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 EU-DSGVO)
• Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 EU-DSGVO)
• Widerspruchsrecht (Artikel 21 EU-DSGVO)

VI. Widerruf der Einwilligungserklärung
Die Nutzung der Beihilfe App kann jederzeit widerrufen werden und muss schriftlich erfolgen.
Nach Eingang des Widerrufs kann der Account für die Antragstellung jederzeit von der NVK
gesperrt werden.

Die Übermittlung von elektronischen Dokumenten durch die NVK wird nach Eingang des
Widerrufs unverzüglich eingestellt.

Die Rechtmäßigkeit der elektronischen Übermittlung der personenbezogenen Daten durch die
NVK-Beihilfekasse bis zum Widerruf wird hierbei nicht berührt.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich nach einem wirksamen Widerruf erneut registrieren müssen,
wenn Sie die Beihilfe App wieder (vollständig) nutzen möchten.

VII. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
Es besteht die Möglichkeit, bei der Landesbeauftragten für den Datenschutz Niedersachsen
(LfD) eine Beschwerde einzulegen:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen

Prinzenstraße 5
30159 Hannover
Telefon 0511 120-4500
Fax 0511 120-4599
poststelle@lfd.niedersachsen.de
https://www.lfd.niedersachsen.de

Weitere Informationen zum Datenschutz bei den NVK
Bei Fragen zum Datenschutz bzw. Datensicherheit können Sie sich auch an den externen
Datenschutzbeauftragten der NVK wenden:

KDO Datenschutz und Informationssicherheit
Elsässer Straße 66
26121 Oldenburg
Telefon 0441 9714-2877
Fax 0441 9714-172877
info@kdo.de
www.kdo.de

Datum der Veröffentlichung: 05.06.2023